Heu beladener Anhänger in Brand geraten

Datum: 20. Juli 2019 
Alarmzeit: 14:36 Uhr 
Art: B 3 
Einsatzort: B 388 + Salmannskirchen 
Fahrzeuge: BRK Taufkirchen/Vils, Feuerwehr Altenerding, Feuerwehr Erding, Feuerwehr Moosinning, Kreisbrandinspektion Erding, PI Erding 


Einsatzbericht:

Ein stundenlanger und schweißtreibender Einsatz hat am Samstagnachmittag mehrere Feuerwehren aus Erding und Umgebung auf Trab gehalten. Ein Heuanhänger war in Brand geraten.

Salmannskirchen – Gegen 15 Uhr bemerkte ein Landwirt, der zwischen Salmannskirchen und Mauggen nahe der B 388 unterwegs war, dass sein mit Heu beladender Anhänger Feuer gefangen hatte. Er setzte einen Notruf ab. Zunächst alarmierte die Integrierte Leitstelle die Feuerwehr Erding. Das große Problem dieses Einsatzes: Löschwasser war knapp, in der Nähe war kein Hydrant. Darum wurde die Feuerwehr Moosinning nachgefordert, später noch die aus Altenerding. Die Löschfahrzeuge richteten einen Pendelverkehr zwischen dem brennenden Anhänger und einem Hydranten nahe des Bauernhausmuseums an der Taufkirchener Straße ein.

Denn es war viel Wasser nötig, um die letzten Glutnester in den Heuballen zu entschärfen. Mit einem Bagger wurde die Ladung schließlich verteilt, um sie besser ablöschen zu können, was erst am späten Nachmittag gelang. 

So lange war die Ortsverbindungsstraße komplett gesperrt. Der Schaden beträgt mehrere 1000 Euro. Die Ursache ist unklar – entweder Selbstentzündung oder eine von wem auch immer eine fahrlässig entsorgte Zigarette. 

Quelle: www.merkur-online.de

« 2 von 16 »