Menü +

Neun Verletzte, darunter fünf Kinder

Datum: 5. März 2017 
Alarmzeit: 17:29 Uhr 
Art: VU 1 
Einsatzort: St. 2084 
Video: Ja 
Fahrzeuge: BRK SEG Erding, Christoph 14, EL-Rettungsdienst, Feuerwehr Eschlbach, Feuerwehr Kirchasch, Feuerwehr Lengdorf, Feuerwehr Matzbach, Kreisbrandinspektion Erding, PI Dorfen, UG SAN-EL 


Einsatzbericht:

Neun Verletzte, darunter fünf Kinder

 

Lengdorf – Gegen 17:30 Uhr ereignete sich auf der Staatsstraße 2084, auf Höhe der Abzweigung Schachtenseeon, ein Verkehrsunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen.
Hierbei kam ein 56-jähriger BMW-Fahrer aus dem Gemeindebereich Moosinning aus bislang ungeklärter Ursache auf die linke Fahrbahnseite. Er touchierte zunächst einen entgegenkommenden Fiat, ehe er frontal mit einem Ford zusammenstieß. Dadurch dass der Fiat-Fahrer nach links auswich, kam dieser in der Folge nach links von der Fahrbahn ab. Der Unfallverursacher, sowie seine beiden Kinder (17 und 13 Jahre alt), die auf den Rücksitzen saßen, wurden leicht verletzt. Die beiden Insassen des Fiats wurden ebenfalls leicht verletzt. Der Ford-Fahrer kam mit mittelschweren Verletzungen ins Krankenhaus. Seine drei Kinder (12, 10 und 6 Jahre alt), die sich auf den Rücksitzen befanden, wurden leicht verletzt. Da mehrere Kinder bei dem Unfall beteiligt waren, wurde vorsorglich ein Rettungshubschrauber hinzugezogen. Da es jedoch zu keinen schwereren Verletzungen kam, konnte dieser wieder abrücken ohne einen Transport zu leisten. Die Verletzten wurden in die umliegenden Krankenhäuser verbracht. Die Staatsstraße 2084 war im Bereich der Unfallstelle für ca. zwei Stunden komplett gesperrt. Der Sachschaden an den beteiligten Fahrzeugen wird auf ca. 55.000 Euro geschätzt. Bei dem Verkehrsunfall waren die Feuerwehren Matzbach, Lengdorf, Kirchasch und Eschlbach mit ca. 65 Kräften beteiligt. Den Unfallverursacher erwartet nun ein Verfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung.

 

Quelle: PI Dorfen

 

 

VU Schachtenseeon
« 1 von 14 »