LKW-Gespann gegen Kleinwagen: Fünf Verletzte

Datum: 28. Oktober 2016 
Alarmzeit: 15:05 Uhr 
Art: VU 2 
Einsatzort: B 388 
Video: Ja 
Fahrzeuge: BRK Erding, BRK Markt Schwaben, Christoph 1, EL-Rettungsdienst, Feuerwehr Altenerding, Feuerwehr Erding, Kreisbrandinspektion Erding, PI Erding 


Einsatzbericht:

LKW-Gespann gegen Kleinwagen: Fünf Verletzte

 

Altenerding – Ein schwerer Unfall mit fünf teils schwer Verletzten hat sich am Freitagnachmittag auf der B 388 bei Altenerding ereignet. Ein schwerer Unfall mit fünf Verletzten hat sich am Freitagnachmittag auf der B 388 bei Altenerding ereignet. Nachersten Ermittlungen kollidierten unweit der McDonald’s-Kreuzung, die als Unfallschwerpunkt gilt, kurz nach 15 Uhr ein Gerüstbau-Lastwagen aus dem Kreis Pfarrkirchen, ein Ford und ein Opel. Zeugen sagten an der Unfallstelle aus, der voll beladene Lkw, der in Richtung Taufkirchen unterwegs war, sei aus unbekannter Ursache ins Schlingern und in der Folge auf die linke Fahrbahnseite geraten. Dort rammte er zunächst einen Ford, ehe er frontal in einen Opel Corsa aus dem Kreis Rosenheim krachte. Danach durchbrach das Gespann die Leitplanke, fuhr die Böschung hinunter und blieb auf der rechten Seite auf dem Radweg neben der Bundesstraße liegen. Zum Glück hielt sich zu diesem Zeitpunkt dort niemand auf. Im Lkw befanden sich drei Insassen. Sie wurden ebenso leicht bis mittelschwer verletzt wie der Fahrer des Ford. Sie wurden allesamt ins Klinikum Erding eingeliefert. Schlimmer erwischte es den Lenker des Opels. Er wurde so schwer verletzt, dass er mit dem ADAC-Rettungshubschrauber Christoph 1 ins Klinikum Bogenhausen geflogen wurde. Die Integrierte Leitstelle Erding alarmierte mehrere Rettungswagen, einen Notarzt sowie die Feuerwehr Altenerding an die Unfallstelle. Die B 388 war bis zum Abend komplett gesperrt. Der Sachschaden beträgt mehrere 10.000 Euro.

Quelle: merkur-online.de

[Best_Wordpress_Gallery id=“64″ gal_title=“2016046″]