Betrunkener Unfallfahrer flüchtet mit Taxi

Datum: 3. Oktober 2016 
Alarmzeit: 0:38 Uhr 
Art: THL 1 
Einsatzort: B 388 
Video: nein 
Fahrzeuge: BRK Erding, Feuerwehr Erding, PI Erding 


Einsatzbericht:

Betrunkener Unfallfahrer flüchtet mit Taxi

 

Mysteriöser Unfall in der Nacht auf den Einheitstag: Zeugen entdeckten in einem Acker neben der B 388 zwischen Emling (Gemeinde Bockhorn) und Erding einen völlig zerstörten VW Golf, der auf dem Dach lag. Von den Insassen keine Spur. Polizei, Rettungsdienst und Feuerwehr wurden alarmiert.

Kurz darauf ermittelten die Beamten, dass sich der Unfallfahrer nach der Kollision – er dürfte auf nasser Strecke viel zu schnell dran gewesen sein und in einer Kurve die Herrschaft über den Wagen verloren haben – ein Taxi gerufen hatte. Von dem ließ sich der 28-Jährige aus dem Landkreis Weilheim-Schongau nach Markt Schwaben fahren. Die Polizei vermutet, er wollte auf diese Weise eine Trunkenheitsfahrt verschleiern. Die Polizisten kamen dem jungen Mann jedoch auf die Spur. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von einem Promille. Den Mann erwartet nun eine Anklage wegen Unfallflucht sowie einer Verkehrsstraftat, da er unter Alkoholeinfluss einen Verkehrsunfall verursacht hatte. Wie durch ein Wunder war er trotz mehrfahren Überschlag unverletzt geblieben.

Da anfangs nicht ausgeschlossen war, dass sich weitere Insassen im Golf befunden hatten, leuchtete die Feuerwehr Erding die Unfallstelle und den Acker aus. Es konnte jedoch niemand gefunden werden. Während der Bergung war die Unfallstelle von 0.40 bis 2 Uhr halbseitig gesperrt. Der Golf, der dem Vater des Weilheimers gehört, ist Schrott.

Quelle: www.merkur-online.de

 

[Best_Wordpress_Gallery id=“53″ gal_title=“2016040″]